Apotheke

Mit einem Siegel zu mehr Sicherheit in Internetapotheken/Versandapotheken

Immer mehr Internetapotheken, oder auch Versandapotheken genannt, gehen an den Start. Angefangen hat es wohl mit der niederländischen Versandapotheke Doc Morris. In Deutschland war so eine Entwicklung lange Zeit undenkbar. So gilt, dass eine Apotheke nur von einem approbierten Apotheker geleitet und geführt werden darf. Diese Pflicht reicht so weit, dass ein Apotheker auch nur eine Apotheke haben darf; die Begründung erscheint logisch, hat er zwei, kann er nicht gleichzeitig in beiden Apotheken sein, um eine hohe Qualität der Beratung sicher zu stellen. Durch die europäischen Grundfreiheiten, namentlich dem freien Verkehr von Dienstleistungen, war das Verbot von Internetapotheken jedoch irgendwann nicht mehr zu halten. Ganz dem Motto, was in einem Mitgliedsstaat legal ist, darf in einem anderen nicht verboten sein. So hat der Gesetzgeber zum 1. Januar 2004 die § 11a ApoG (Apothekengesetz) eingeführt, nach dem auch in Deutschland Internetapotheken grundsätzlich zulässig sind, um Wettbewerbsnachteile für deutsche Anbieter zu vermeiden.